Über uns

Vereinslogo

Geflügelzuchtverein „Ascania“ Aschersleben e.V. möchte Sie herzlich einladen, sich auf unseren Seiten umzusehen und dabei unseren Verein, unsere Aktivitäten und unsere Tiere näher kennen zulernen. Hier finden Sie Informationen wie zum Beispiel über den Vorstand und aktuelle Themen. Daneben wollen wir Sie auch über anstehende Aktivitäten informieren.

Für die kommende Zuchtsaison wünschen wir allen Züchtern viel Erfolg. Für Anfragen oder Anregungen wenden Sie sich an unseren Vereinsvorsitzenden oder Ausstellungsleiter.

Aus der Chronik des Vereins

Aus Zeitungsartikel des hiesigen „Anzeigers“ und der „Zeitung für die Landkreise Aschersleben, Calbe und Mansfeld“ vom Februar 1879 geht eindeutig hervor, dass man sich in Aschersleben bemühte einen „Geflügelzucht- und Tierschutzverein“ zu gründen.

Aus Überlieferung ist bekannt, dass damals die Singvogelzüchter (Kanarienzüchter ?) und Geflügelliebhaber an einer Vereinsgründung interessiert waren. Es sollte der erste Verein der Stadt werden, der sich mit Tieren befasste und es ist sehr wahrscheinlich, dass der Magistrat der Stadt den Wunsch einbrachte, dass dieser zu gründende Verein auch die Aufgaben des Tierschutzes übernehmen sollte.

Vereinsheim

Im Anzeiger vom 7. Februar 1879 wurde im lokalen Teil ein Aufruf veröffentlicht, worin Geflügelliebhaber angesprochen werden zwecks Gründung des Vereins. Wörtlich heißt es darin:
„Der Zweck des Verein würde sein, das Interesse der Geflügelzucht zu wecken und zu fördern, der Tierwelt Recht und Schutz zu verschaffen, namentlich alle aus Unverstand, Mutwillen, Bosheit und Rohheit hervorgehenden Tierquälereien zu verhindern und Ausrottung nützlicher Tiere, sei es durch Wegfangen derselben, sei es durch Rauben ihrer Brut zu verhindern.“
Den Vorsitz des Gründungskomitees übernahm der Rittmeister a. D. Douglas und der Baron von der Knigge und als deren Stellvertreter erklärten sich die beiden Stadträte Bestehorn und Wiedig bereit.
Unter deren Federführung wurde bereits im Juni 1879, noch vor der eigentlichen Vereinsgründung, eine Ausstellung im Landhaus-Konzert-Garten durchgeführt. Sie diente in erster Linie als Werbeveranstaltung für die vorgesehene Vereinsgründung und war von „renommierten Geflügelzüchtern der Provinz Sachsen und des Herzogtums Braunschweig“ mit über 500 Tieren beschickt.Älteres Logo des Vereins
Aus heutiger Sicht kann festgestellt werden, dass damit der Grundstein für eine Tradition der Stadt Aschersleben gelegt wurde, die unsere Heimatstadt in den folgenden Jahrzehnten auf dem Gebiet der Rassegeflügelzucht weit über die Grenzen bekannt machte.

Auszug aus der Chronik des Vereins vom Nov. 1995
Verfasser Klaus Nielitz